AUS DEN TAGEBÜCHERN - März 2015

 SCHREIBGRUPPE

 

Eine  Schreibgruppe, die sich im Speicher, dem Atelier des  Künstlers T. S., trifft. Tennessee Williams Stück über den Regen ist das Thema. Sein Text aus der Metropole New York inspiriert die Schreibenden. "Ausgebrannte Gesichter" - sieht der amerikanische Dichter.

 

ÜBER RUTH KLÜGER

Zurückkommen -  nicht wie ein Fußballer nach einem Rückstand, sondern Zurückkommen nach einer wirklichen Verletzung.  

Nach eine Deportation.

Nach einer Deformation.

Nach dem Todesmarsch, den man überlebt hat.

Aus New York zurückkommen und deutsch sprechen. Befreit, aber nicht frei. Das Deutsche ist ein Gespenst, von dem man nicht loskommt.

 

ALLES ABSTREIFEN

für Anne Sexton 

Wir sind im Walde. Der Platz zum Übernachten ist gefunden. Die Männer bauen das Zelt auf. Ich schaue zu. Ich lasse sie arbeiten. Frauen haben andere Aufgaben. Wir schweigen. Ich beobachte. Ich trage einen Wildlederrock. Ich denke an Lederstrumpf. Ich bin ungeschminkt. Die Männer schwitzen. Es ist immer noch heiß. Ein schwüler Tag im August. Ich atme. Sie sind immer noch mit dem Zelt zugange. Ich bin leer. Gedankenlos. Eine nicht mehr ganz junge Frau. Ich lege ein freches Grinsen auf. Mutter ist tot. Ich habe ihren Wildlederrock geerbt. Mutter war immer so brav. Ich nehme kleine Verhütungsmittel. Verhütungsmittel sind etwas für junge Mädchen. Das Zelt steht jetzt. Ich krieche hinein. Streife alles ab.

 

SCHREIBEN IN CAFES

Natalie Goldberg, Seite 22 kopieren, Anweisung vom 13. 3. 2015.

 

ÜBER DEN PROZESS

Eine Teilnehmerin im Kurs 'Kreatives Schreiben' in OS geht - sie fühlt sich krank. Mit einem Text über einen Wildlederrock kann man nichts verhindern.

 

KONZERT MIT RADIOLUX

Materialien: Die blaue Posaune - der gelbe Schlauch - die weißen Tischtennisbälle (langes Wort für die kleinen Gegenstände) - Visualisierungen mit I. - Saxophon spielt F. - an der Elektronik M. - Handschuh wie ein Arzt - ein blasender Arzt - Thomas Kling hören - Thomas Kling, der schon Tod ist - Schreibbereitschaft dieses Dichters noch immer - Düsseldorf - Schwarze Trompete - Wachholdergestreuch - der Kork schwimmt auf den Wasser - der Kork muss ins Maul - Kling hören, seine Tintentexte hören und dabei schreiben - Tierfilmhörmensch - wahrnehmen, die Bilder wahrnehmen - aufgetrennter Hund - Horn blasen - treiben lassen, Töne traben lassen, pusten, auspusten - Gesang - Alpenzeitlose - der Mund muss arbeiten - bei Kling im Mundraum - ausschmelzen - die schwarze Trompete schmelzen lassen... Maulsperre - nicht zu viel machen.

 

 https://www.youtube.com/results?search_query=radiolux+mit+bohnensack

 

RASEREI

Sich nicht mäßigen, in Manhattan "Wolf am schlagenden Herzen sein" sagt Sexton. Ungerecht sein. Sich was zurufen. Ungerecht sein. Verschlagen sein. Litanei der Lüsternheit.  Überlagerungen. Soundtrack mit Organbank. Schreib es mit der Zunge nieder. Jede Wort ein AusSatz. Die Zunge schnell wie ein Raubtier.

Anne Sexton. 1928 geboren. Gestorben von eigener Hand, wie man sagt . In der Garage, die abgase eingeatmet. Amerikanisch beendet. Steinbrei, sagt Kling. Es läuft noch. Die Konserve läuft noch. Zum Schluss der Zyklus 'Der 1. Weltkrieg'. Südfrüchte kamen kaum vor.

 

ICH - EIN FUCHS

Ich im Bau. Ein beamteter Fuchs. Ich war der Fuchs, der die Früchte verwaltet. Nach den Listen. Nach den Zuteilungen. Nahrungsmitteln auf Karten. Rationen. Selfies. Fotos wie ich den Staat verwaltete. Im Amt. Hinter mir Gauck. Unser Bürgerpräsident. Ich gebe der Mutter von drei Kindern die Johannisbeeren. Alles im Traum. Es geht nach Leistung und nicht nach Herztönen. Wir Füchse, ich bekenne es gern, wir Füchse leben nicht in den Tag hinein. Wir ordnen die Welt. Wir führen die Listen. Wir sind schlau wie die Säue. Trommelschlag. Wir sind strenger als Granit. Im Bau lesen wir Kafka. Kafka machen wir zum Gesetz. Es gibt keine Verbündeten, für niemanden. Die Frau mit den drei Kindern hat keine Lust mehr. Wir haben sie abgerichtet. Ohne Peitsche. Allein mit der Aktentasche - auch aus Leder. Wintereinbruch. Rentenversicherung. Bausparkasse. Wir drehen der alkoholkranken Frau jetzt die Verträge an. Die Versicherungsverträge. Nichts soll knirschen im Bau.

 

BISSENDORF

Eis essen in Bissendorf. Lesen aus einem Buch. Ein Roman. Aus dem Verschlag für abgelegte Literatur. Du kannst dir, mitten im Dorf - ohne etwas zu bezahlen - ein Buch mitnehmen. Ein schmuckloses Häuschen haben sie seitens der Gemeindevorstehung (das Wort meint ausdrücklich Frau und Mann) bauen lassen. Ein Wartestand für BUCHweizen. Man geht in Bissendorf mit dem Eis und dem bedruckten Papier zur Bushaltestelle. Die Linie verspätet sich. Habe im Buch über Mütter und Söhne lesen. Dabei an Früher denken, als die Mutter im Dorf noch Bissen kochte.

 

AUFGESCHLAGEN

Ich bin aufgeschlagen. Das Junghirn spritzte nur so. Ich war ja noch Kindergartenzögling. Das Hirn verteilte sich aus der roten Asche. Hab alles schön eingesammelt und die Asche gereinigt. Es war Gemeindeasche. Du sollst vor dem Besitz der Gemeinde eine Achtung haben. Es war ein kath. Kindergarten. Dann haben wir gebastelt. Ich hab einen Vogel aus dem Papier geschnitten, bis die Schere geblutet hat.

Ich habe später auch Zeugnisse bekommen. Mit knochentrockenem Lehm, malte ich die Buchstaben N,O, und T auf den Asphalt. Mutter kam mir schon entgegen: nervös, laut und geil auf ein Stück Papier, das eigentlich nur mir galt. Ich war sprachlos, gefangen in nackter Angst.

 

UNSICHERHEITSFAKTOREN

Der alte Mann schreibt noch. Die Frau ist tot. Er hat sie begraben. Der Grabstein lässt auf sich warten. Er schreibt ins Heft: "Ich möchte durch Schreiben, Unsicherheit überwinden. Ob das geht?" Manchmal besucht ihn eine Praktikantin aus der Sozialstation. Sie ist sehr hübsch. Manchmal trägt sie einen kurzen Rock. Das macht aber nichts, denn der Alte sitzt im Rollstuhl. Er wird rot, wenn sie erscheint. Er hat seine Gedanken nicht im Griff. Und sie lacht.

 

PFINGSTEN

Kein Hymnus. Keine Aufbruch. Schreiben. Textverarbeitung. Versuch des aufrechten Gangs, während A. danieder liegt. Versuch, die Dinge anzunehmen, die ein Arbeitgeber verlangt.

 

 

  


 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

 

13.11.15 21:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen